· 

Der Fahrplan der Revision der SKOS-Richtlinien

Die Neugestaltung der ins Kreuzfeuer der Kritik geratenen Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) soll in drei Etappen unter der politischen Schirmherrschaft der Konferenz der kantonalen Sanitätsdirektoren „per 2018“ umgesetzt sein.

 

Erste Etappe per 1.1.2016:

Tiefere Ansätze für junge Erwachsene

Verschärfung von Sanktionen

Definition der Nothilfe

 

Zweite Etappe per 1.1.2017:

Präzisierung von Integrationszulage (IZU) und Minimaler Integrationszulage (MIZ)

Überarbeitung der Situationsbedingten Leistungen (SIL)

Empfehlungen im Hinblick auf Schwelleneffekte

 

Dritte Etappe per 2018:

Neugestaltung der gesamten Richtlinien

(aufgeschaltet im Mai 2015)