· 

Grippevirus versus Covid-19: Absolute Todeszahlen im Sechsjahresvergleich

Um die Bösartigkeit von Covid-19 und die Verhältnismässigkeit der getroffenen Massnahmen zu beurteilen, ist möglicherweise ein Vergleich der absoluten Todeszahlen, wie sie das Bundesamt für Statistik (BfS) wöchentlich erfasst (und laufend verändert), aufschlussreich. Bis zur Woche 43 (ab 19. Oktober) ist der Unterschied der Zahl der Todesopfer im Vergleich zwischen 2020 und 2015 trotz der einschränkenden Massnahmen gering; erst danach sind die Todeszahlen 2020 stark gestiegen.

 

 

2020: 74'180

 

 

 

2019: 67'515         - 6'665

 

 

 

2018:  66'888        - 7'292

 

 

 

2017:  66'703        - 7'477

 

 

 

2016:  64'649        - 9'531

 

 

 

2015:  67'468         - 6'712

 

 

Im schweren Grippejahr 2015 sind bis zur 52. Woche insgesamt 6'712 Menschen weniger gestorben als 2020. In diesem Vergleich enthalten sind rund 500 ausserordentliche Hitzetote im Sommer 2015. 2019 sind vergleichsweise noch weniger Menschen gestorben als im schweren Grippejahr 2015, nämlich 6'655.

 

 

80 Jahre und mehr

 

 

 

2020: 47'545

 

 

 

 

 

2019: 42'017          - 5'528

 

 

 

2018: 41'399          - 6'146

 

 

 

2017: 40'612          - 6'933

 

 

 

2016: 39'067          - 8'478

 

 

 

2015: 41'617          - 5'928

 

 

Im schweren Grippejahr 2015 sind in der Altersgruppe 80 und älter 5'928 Menschen weniger gestorben als 2020; im normalen Grippejahr waren es mit 5'528 noch weniger.

 

 

65 bis 79 Jahre

 

 

 

2020: 18'222

 

 

 

2019: 17'153         - 1'069

 

 

 

2018: 16'724         - 1'498

 

 

 

2017: 16'627          - 1'595

 

 

 

2016: 16'191          - 2'031

 

 

 

2015: 16'911          - 1'311

 

 

Im schweren Grippejahr 2015 sind in der Altersgruppe 65 bis 79 Jahre 1'311 Menschen weniger gestorben als 2020, im normalen Grippejahr 2019 waren es mit 1'069 noch weniger.

 

 

 

40 bis 64 Jahre

 

 

 

2020: 7'115

 

 

 

2019: 7'106           - 9

 

 

 

2018: 7'452           + 337

 

 

 

2017: 7'376           + 261

 

 

 

2016: 7'359           + 244

 

 

 

2015: 7'806           + 691

 

 

 

Im schweren Grippejahr 2015 sind in der Altersgruppe 40 bis 64 Jahre 691 Menschen mehr gestorben als 2020.

 

 

20 bis 39 Jahre

 

 

 

2020: 824

 

 

 

2019: 786              - 38

 

 

 

2018: 809              - 19

 

 

 

2017: 860              + 36

 

 

 

2016: 837              + 13

 

 

 

2015: 861              + 37

 

 

 

Im schweren Grippejahr 2015 sind in der Altersgruppe 20 bis 39 Jahre 37 Menschen mehr gestorben als 2020; Im normalen Grippejahr 2017 waren es gar 36 Menschen mehr.

 

 

0 bis 19 Jahre

 

 

 

2020: 491

 

 

 

2019: 453              - 38

 

 

 

2018: 504              + 13

 

 

 

2017: 489              - 2

 

 

 

2016: 460              - 31

 

 

 

2015: 543               + 52

 

 

 

Im schweren Grippejahr 2015 sind in der Altersgruppe 0 bis 19 Jahre 52 Menschen mehr gestorben als 2020.

 

 

Bevölkerungsentwicklung 2015 bis 2019 (Stand jeweils 31. Dezember)

 

2019:  8 606 033     8 606 033      

2018:  8 544 527     -   61'506     

2017:  8 484 130     -  121'903

2016:  8 419 550     -  186'483

2015: 8 327 126      -  278'907

 

Bis Ende 2020 dürfte die Bevölkerung in der Schweiz gegenüber 2015 um rund 350'000 Personen zugenommen haben.

 

CF