Sozialkompendium

((Einblendung der Archivbeiträge))

Die Demografiekeule zeigt erste Abnützungserscheinungen

Die Bevölkerungswissenschaft hat das Potenzial, mit ihren statistischen Prognosen Angst und Schrecken zu verbreiten. Wann immer die künftige Finanzierbarkeit der Sozialversicherungen debattiert wird, ersetzt der Griff zur „Demografie-Keule“ das pragmatische Denken. Dabei gehen die positiven Entwicklungen im Umfeld der Sozialversicherungspalette gänzlich unter - zum Beispiel, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von Mann und Frau in der Schweiz den Höhepunkt erreicht, vielleicht sogar überschritten haben könnte.

mehr lesen

Corona im 7-Jahres-Vergleich: Die Fakten werden wissenschaftlichen Annahmen geopfert

 

Ohne Verfassungsgrundlage diktiert der Bundesrat, unterstützt von einer selbsternannten wissenschaftlichen Taskforce, nach Lust und Laune seit 36 Wochen ohne Not Einschränkungen der Bürgerrechte wie sie seit dem Zweiten Weltkrieg einzigartig sind. Wie harmlos Covid 19 und seine Mutanten in Wahrheit geworden sind, belegen seit dem 1. Februar 2021 die wöchentlich erhoben absoluten Todesfallzahlen. 2021 verzeichnet die Schweiz trotz Corona eine Untersterblichkeit – d.h. es sterben erheblich weniger Menschen als zum Beispiel in einem Jahr mit normalen Grippeauswirkungen.  

 

mehr lesen

Stefan C. Wolter: "Die akademischen Studiengänge lohnen sich erst so richtig ab Alter 45"

faktuell.ch im Gespräch mit Prof. Dr. Stefan C. Wolter, Bildungsökonom

mehr lesen